en





Spenden und Zustiftungen

Wie jede gemeinnützige Organisation, kann die Reiner Lemoine-Stiftung Spenden und Zustiftungen entgegennehmen. Der Spender bzw. Zustifter erhält von der Stiftung eine sogenannte Zuwendungsbestätigung, so dass er die Zuwendung steuerlich geltend machen kann.

Der Gesetzgeber honoriert die Förderung gemeinnütziger Stiftungen mit weitreichenden steuerlichen Vorteilen. Im Idealfall beteiligt sich der Fiskus mit bis zu 50 Prozent an Ihrer Zuwendung, d.h., wenn Sie 100 € spenden, bekommen Sie, den Spitzensteuersatz vorausgesetzt, rund 50 € vom Fiskus zurück. Gern informieren wir Sie über die aktuelle Gesetzeslage.

 

SPENDEN


Spenden unterliegen der zeitnahen Mittelverwendung, müssen von der Stiftung also i.d.R. bis zum 31.12. des Folgejahres für den gemeinnützigen Zweck ausgegeben werden. Wichtig: Bei Spenden bis zu 200 € reicht zur steuerlichen Geltendmachung die Vorlage des Einzahlungsbelegs beim Finanzamt.

ZUSTIFTUNGEN


Zustiftungen erhöhen das Stiftungsvermögen der Reiner Lemoine-Stiftung, sie werden also nicht ausgegeben. Dem gemeinnützigen Zweck fließen allerdings jedes Jahr die Zinserträge zu, die die Zustiftung erwirtschaftet.

SPENDEN UND ZUSTIFTUNGEN


Wie können Sie der Reiner Lemoine-Stiftung eine Spende bzw. Zustiftung zukommen lassen?

Mit einer Großspende (ab 5.000 €):
Sie können bestimmen, für welches Projekt der Reiner Lemoine-Stiftung Ihre Großspende verwendet werden soll.

Mit einer Testamentsspende:
Sie können Ihren Nachlass über die Reiner Lemoine-Stiftung regeln. Vorteil: Ihr Vermögen, das Sie der Stiftung zukommen lassen, bleibt für alle Zeiten erhalten.

Mit einer eigenen treuhänderischen Namensstiftung (ab 50.000 €):
Sie gründen eine eigene Stiftung, die die Reiner Lemoine-Stiftung fördert. Sie erhalten damit Ihren Namen und das Vermögen, das Sie Ihrer Stiftung zukommen lassen.

Wenn Sie die Stiftung mit einer Zuwendung unterstützen möchten,
nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.