en





Eberhard Holstein

Eberhard Holstein - KURATORIUM
geb. 23.12.1954

„Ich lernte Reiner 1979 an der TU Berlin kennen, habe nach dem Studium 7 Jahre mit ihm gearbeitet und 8 Jahre mit ihm in einer Wohngemeinschaft gewohnt. Er war mir ein sehr guter Freund, und wir konnten uns in vielen Aspekten ergänzen. Auch wenn mich mein Lebensweg dann in die Stromwirtschaft führte, blieb ich auch dort immer den Erneuerbaren verpflichtet und habe versucht diese mit den Konventionellen Energien in ein technisch und wirtschaftlich sinnvolles Zusammenwirken in der notwendigen Übergangszeit zu bekommen. Ich helfe gerne mit meinen Fähigkeiten die Stiftungsaufgabe möglichst sachgerecht und zielführend zu erfüllen, ohne die beteiligten Menschen außer Acht zu lassen.“

 

DIE STIFTUNGSGREMIEN

Die Stiftungssatzung sieht zwei Gremien vor:

a) der Vorstand als beschließendes Gremium und 
b) das Kuratorium als beratendes Gremium.

 

DER VORSTAND

Der Vorstand nimmt die Empfehlungen des Kuratoriums entgegen und beschließt, welche Anträge gefördert werden.

 

DAS KURATORIUM

Das Kuratorium berät den Vorstand hinsichtlich der Zweckverwirklichung der Stiftung, es unterbreitet Vorschläge hinsichtlich der förderungswürdigen Stipendiaten und Preisträger, der Forschungs-, Bildungs- und Entwicklungshilfeprojekte im Bereich der regenerativen Energien.

Die eingehenden Anträge werden zunächst dem Kuratorium zur Prüfung vorgelegt. Es prüft die Anträge und legt schließlich dem Vorstand eine Empfehlungsliste vor.