Sie haben Javascript deaktiviert. Zur vollständigen Darstellung und Nutzung der Seite sollten Sie Javascript aktivieren.

11.10.2022

Welche Rolle sollte die Bürgerenergie im Klimaneutralen Stromsystem spielen? Diese Frage stand im Mittelpunkt eines Workshops auf dem Bürgerenergie-Konvent 2022 auf Einladung des Bündnis Bürgerenergie, den Martha Hoffmann und Fabian Zuber für die Reiner Lemoine Stiftung umgesetzt haben.

Der Bürgerenergie-Konvent 2022 ist der Ort zum Austausch zwischen Praktiker*innen. Ein zentrales Thema ist die Frage, wie es Akteur*innen gelingt, sich in der Bürgerenergie und deren Debatten zu beteiligen, ihre Expertise einzubringen und sich Gehör zu verschaffen und damit der Bürgerenergie den zentralen Stellenwert für eine Energiesystemwende einzuräumen.

Beim Workshop ging es um die Rolle der Bürgerenergie im Wandel. In wenigen Jahren soll das Klimaneutrale Stromsystem basierend auf 100 % erneuerbarem Strom stehen. Ziel des Workshops war es herauszuarbeiten, welche Rolle die Bürgerenergie im klimaneutralen Stromsystem spielen kann und sollte. Dazu wurde definiert, was das Klimaneutrale Stromsystem ist oder sein kann und wie es sich vom Konventionellen Energiesystem unterscheidet. Dies wurde durch Umfrageergebnisse zur Transformation des Energiesystems untermalt, die im Oktober 2022 veröffentlicht werden sollen. Sodann wurde die Rolle der Bürgerenergie diskutiert und hergeleitet, was sich am aktuellen Stromsystem ändern muss, um den Anforderungen gerecht zu werden.

Mehr über den Bürgerenergie-Konvent 2022 gibt es hier: https://www.buendnis-buergerenergie.de/konvent/konvent-2022