Sie haben Javascript deaktiviert. Zur vollständigen Darstellung und Nutzung der Seite sollten Sie Javascript aktivieren.
Die Reiner Lemoine Stiftung

Von der Energiewende zur Energiesystemwende

Die Reiner Lemoine Stiftung


100 % Erneuerbare Energien! Angetrieben von dieser Vision hat sich Reiner Lemoine beharrlich dafür eingesetzt, der Energiewende zum Durchbruch zu verhelfen. Er war davon überzeugt, dass sowohl die Umwelt als auch die Gesellschaft von den technischen Innovationen in der Wind- oder Solarenergie profitieren würden.

Die Reiner Lemoine Stiftung (RLS) führt das Lebenswerk ihres Gründers fort. Die RLS hat die Wissenschaft und anwendungsorientierte Forschung im Bereich der regenerativen Energien bislang mit rund 10 Mio. EUR gefördert. Knapp 100 Promotionsstipendien hat die RLS vergeben. Mit dem Reiner Lemoine Institut hat sie ein renommiertes Forschungsinstitut aufgebaut. Kurzum: Die RLS leistet einen Beitrag, das Energiesystem für den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien fit zu machen.

Aktuelle Meldungen


26.06.2019
Globale Energiesystemwende: RLS unterstützt F20-Initiative in Japan

Anlässlich des G20 Gipfels in Osaka, veranstaltete die Stiftungsplattform F20 am 13. Juni 2019 zusammen mit dem japanischen Renewable Energy Institute das dritte F20 High-Level…

19.06.2019
RLS-Stipendiat:innen verbinden Kultur mit Klimabewusstsein

Die Klima-, Energie- und Wirtschaftswende voranzubringen, ist nicht nur eine wissenschaftliche Aufgabe. In ihren Promotionen befassen sich Stipendiaten und Stipendiatinnen der Reiner…

06.06.2019
Neues RLS-Graduiertenkolleg für die Energiesystemwende

Ab sofort können sich Interessierte auf insgesamt vier Stipendien der Reiner Lemoine Stiftung mit einer Laufzeit von jeweils vier Jahren bewerben. Die Reiner Lemoine Stiftung hat…

Themen der Reiner Lemoine Stiftung


Energiewende ist eingeleitet. Als Reiner Lemoine Ende der 70er Jahre mit seinen Mitstreitern begann, in Berlin-Kreuzberg an den ersten Wind- und Solaranlagen zu tüfteln, war die Energiewende noch in weiter Ferne. Inzwischen haben sich Erneuerbare Energien in Deutschland und weltweit erfolgreich etabliert.

Themen der DissertationenAber der weitere Ausbau stockt. Die dezentrale, digitale und dekarbonisierte Energiewelt der Zukunft stößt an die Grenzen des alten Energiesystems. Während vernetzt-zelluläre Ansätze die fossil-atomare Erzeugung in wenigen Großkraftwerken ablösen und die Sektoren Strom, Wärme und Mobilität vor Ort zusammenwachsen, dominieren nach wie vor zentralistische Strukturen und Denkweisen den Marktrahmen.

Energiesystem den Erneuerbaren anpassen: Die Wende im Energiesystem bringt ebenso fundamentale Veränderungen wie die Einführung der Erneuerbaren Energien in den letzten Jahrzehnten. Die RLS fördert daher in der Tradition ihres visionären Namensgebers Reiner Lemoine die anwendungsorientierte Erforschung und Diskussion von Lösungen, die den Umbau des Energiesystems voranbringen.

Aktivitäten der Reiner Lemoine Stiftung


Die RLS fördert Wissenschaft und anwendungsorientierte Forschung im Bereich der Regenerativen Energien. Seit 2007 hat die RLS rund 100 Promovierende mit Stipendien im Bereich Erneuerbare Energien gefördert und das Reiner Lemoine Institut aufgebaut. 2019 wird anstelle des bisherigen Stipendienprogramms ein Graduiertenkolleg eingerichtet. Zudem widmet sich die RLS in einem Think-Tank-Prozess den Veränderungen des Energiesystems. Die Energiesystemwende steht auch in Studienvorhaben und Projekten im Mittelpunkt der Stiftungsaktivitäten.