Sie haben Javascript deaktiviert. Zur vollständigen Darstellung und Nutzung der Seite sollten Sie Javascript aktivieren.

19.05.2022

Das Wuselwerk als Reiner Lemoine Netzwerk wurde im Mai 2022 neu gegründet. Das Wuselwerk bietet allen aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden und Stipendiat*innen der Reiner Lemoine Stiftung und des Reiner Lemoine Instituts einen Ort für Austausch und Vernetzung. Denn viele von uns fühlen sich nachhaltig den gemeinsamen Zielen verbunden.

Egal ob in der Wissenschaft oder der Forschung, ob in Verbänden, der Verwaltung und Unternehmen oder auch im privaten Umfeld – viele von uns wollen sich auch in Zukunft im Kleinen und im Großen für jene 100%ige Erneuerbare Energieversorgung einsetzen, für die Reiner Lemoine einst angetreten ist.

In der Tradition von Reiner Lemoine

Hinter der Reiner Lemoine Stiftung und dem Reiner Lemoine Institut stehen viele Menschen, die sich in ihren jeweiligen Bereichen für die Transformation des Energiesystems engagieren. Damit setzen wir die Tradition des Namensgebers fort. Uns alle verbindet, dass wir uns heute und in Zukunft beharrlich für die Vision eines Erneuerbaren Energiesystems einsetzen.

Erneuerbare Energien seit 1978

Der Name „Wuselwerk" greift zurück auf das im Jahr 1978 von Reiner Lemoine mitgegründete Unternehmen Wuseltronick. Das Berliner Ingenieurskollektiv befasste sich schon früh mit Lösungen für eine regenerative Energieversorgung. Ein Programm, das auch im Namen steckte. Denn Wuseltronick stand schon damals für „Wind- Und SonnenELekTRONIK" sowie die damit verbundenen Anwendungen. Und damit auch für jene zwei Technologien, die rund 45 Jahre später bereits zu tragenden Säulen der Energieversorgung in Deutschland und weltweit geworden sind: die Wind- und Sonnenenergie.

Weitere Infos zum Wuselwerk gibt es hier: https://www.reiner-lemoine-stiftung.de/netzwerk/

Mehr über Reiner Lemoine und Wuseltronick: https://www.reiner-lemoine-stiftung.de/ueber-die-rls/#reiner-lemoine